Europilz®

Übliche Verbindungen von Europilz® und Stützen

1. Betonstützen

Europilz® wird über der Stütze lose auf die Deckenschalung gelegt.

2. Geilinger-Stütze®

Europilz® wird im Werk an den Stahlkern der Stütze angeschweißt. Der Stahlkern läuft bis Oberkante der Betondecke. Der Stützenstoß erfolgt oberhalb der Betondecke mit einer einfachen Steckverbindung.

3. Stahlstützen oder Verbundstützen

Wird die Stahlstütze zusammen mit dem Europilz® von uns geliefert, so wird der Pilz im Normalfall schon werkseitig an die Stütze angeschweisst. Soll Europilz® erst auf der Baustelle mit der Stütze verbunden werden, so bieten sich folgende Lösungen an:

a. Stülplösung mit Zwischenplatte

Europilz® wird über die Stütze gestülpt und auf die eingeschweißte Zwischenplatte der Stütze gelegt. Die Stütze läuft bis Oberkante Betondecke. Der Stützenstoß erfolgt oberhalb der Betondecke. Stütze und Europilz® können somit unabhängig voneinander auf die Baustelle geliefert werden.

b. Stülplösung mit Knaggen

Europilz® wird über die Stütze gestülpt und auf die seitlich an die Stütze angeschweißten Knaggen der Stütze gelegt. Die Stütze läuft bis Oberkante Betondecke. Der Stützenstoß erfolgt oberhalb der Betondecke. Stütze und Europilz® können somit unabhängig voneinander auf die Baustelle geliefert werden.