Europilz®

Zur Berechnung

Europilz® wird gemäss unserer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-15.1-234 basierend auf DIN 1045-1 (Durchstanzen) und der Normenreihe DIN 18800 (Stahlteile) bemessen.

Nachweis Innenpilze

Nachweis gegen Durchstanzen entsprechend DIN 1045-1, Abschn. 10.5 i.V.m. Gleichung (105):

β·VEd ≤ VRd

(β = Erhöhungsbeiwert nach DIN 1045-1 zur Berücksichtigung einer nicht gleichmässigen Querkraftverteilung im kritischen Rundschnitt)

Nachweis Randpilze

Wegen der nicht rotationssymmetrischen Beanspruchung ist anstelle des Nachweises gegen Durchstanzen ein Querkraftnachweis nach DIN 1045-1, Abschn. 10.3.3 i.V.m. Gleichung (70) zu führen.

VEd,⊥ ≤ VRd,⊥
VEd,װ (li) ≤ VRd,װ (li)
VEd,װ (re) ≤ VRd,װ (re)

(Eine zusätzliche Berücksichtigung von β entfällt)

Nachweis Eckpilze

Querkraftnachweis wie bei Randpilzen

VEd,x ≤ VRd,x
VEd,y ≤ VRd,y

Die prüffähige statische Berechnung für den Durchstanznachweis und die Stahlteile des Pilzes wird von uns erstellt.

Vorbemessungstabellen finden Sie im Bereich Downloads. Europilz® können Sie auch mit unserem online Rechner vorbemessen.